Bayreuth. Mit großer Enttäuschung hat die Bayreuther Bundestagsabgeordnete Dr. Silke Launert (CSU) auf die geplanten Stellenstreichungen bei ZF reagiert. Launert appellierte an die Geschäftsführung, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um Arbeitsplätze zu erhalten. Gerade vor dem Hintergrund der Corona-Krise sei jeder Wegfall eines Arbeitsplatzes ein schmerzlicher Verlust für die Region.
Wie berichtet, will der Autozulieferer ZF weltweit 15.000 Stellen seiner insgesamt 160.000 Arbeitsplätze streichen, die Hälfte davon in Deutschland. Dagegen haben bereits die Mitarbeiter im Werk Bayreuth protestiert. Bei ZF in Bayreuth sind rund 180 Mitarbeiter beschäftigt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag