Berlin. Die CSU-Landesgruppe hat sich am Donnerstag mit einer Kick-Off-Veranstaltung in Berlin aus der parlamentarischen Sommerpause zurückgemeldet. Hierzu erklärt die Bayreuther Bundestagsabgeordnete Dr. Silke Launert:

„Von der CSU-Landesgruppe geht ein klares Signal aus:
Wir wollen unser Land zukunftsfest machen. Hierzu wollen wir verstärkt in die Innovationskraft unserer Unternehmen und in die Digitalisierung Deutschlands investieren. Denn klar ist: Wenn wir Wohlstand und Beschäftigung langfristig sichern wollen, brauchen wir eine wettbewerbsfähige, nachhaltige und innovative Wirtschaft. Dank unseres soliden Haushaltens in den letzten Jahren konnten wir die Corona-Krise bislang gut meistern. Dennoch ist uns bewusst, dass wir uns auf unseren Erfolgen der Vergangenheit nicht ausruhen dürfen. Wir wollen daher unsere Unternehmen gezielt unterstützen, indem wir insbesondere Abgaben und Bürokratie reduzieren und Investitionsanreize für Innovationen schaffen. Auch die Beschäftigten wollen wir spürbar entlasten. Es freut mich in diesem Zusammenhang sehr, dass mein Vorschlag hinsichtlich der steuerlichen Förderung von Home-Office durch Einführung einer entsprechenden Pauschale in das Positionspapier aufgenommen wurde. Darüber hinaus wollen wir als CSU eine schnelle Umsetzung der Verlängerung des Kurzarbeitergeldes auf 24 Monate, mehr Geld für Minijobs, in Künstliche Intelligenz investieren sowie flexibles Arbeiten ermöglichen und Familien bei der Kinderbetreuung noch stärker unterstützen. Ein Kernthema ist für uns zudem die Digitalisierung unserer Schulen: Wir wollen unter anderem Schüler und Lehrer mit digitaler Hardware ausstatten und das digitale Lernen zum Standard machen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag