Die Bundestagsabgeordnete Dr. Silke Launert besuchte am 01. September die Gemeinde Waischenfeld, um sich dort von Bürgermeister Thomas Thiem zukünftige Projekte und Herausforderungen der Gemeinde zeigen und erklären zu lassen.

Nach einem kurzen Gespräch im Rathaus von Waischenfeld traf man sich in Nankendorf mit der Familie Seebald. Diese möchte die dortige Mühle, welche seit Generationen im Familienbesitz ist, restaurieren und darüber hinaus ein Mühlenmuseum einrichten. „Die Instandhaltung und das Einrichten eines Museums wäre eine schöne Attraktion für die Region. Gerade weil die Mühle direkt am Rad- und Wanderweg liegt, ist sie ein Blickfang für Besucher“, so die Abgeordnete. Launert ließ sich von der Familie die genauen Pläne für die Restaurierung zeigen und versicherte, sich für das Projekt einzusetzen.

Danach ging es gemeinsam mit Thomas Thiem weiter in das Waischenfelder Freibad. Dort müssen Renovierungsarbeiten durchgeführt und veraltete Technik durch neue werden. Da solche Projekte meist sehr teuer und für eine Gemeinde schwer zu finanzieren sind, könnte die Bundesförderung „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ hier bis zu 90% der Summe an Fördermitteln einbringen. Launert versprach, sich für das Freibad einzusetzen. „Das Freibad ist gerade für den Tourismus, wie etwa für den direkt angrenzenden Campingplatz, von enormer Bedeutung.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag