Der Bürgermeister von Emtmannsberg, Gerhard Herrmannsdörfer, freute sich über diese Auszeichnung, schließlich war die Sanierung des Schlosses eine Aufgabe, die von der gesamten Bevölkerung getragen wurde. So ist auch der Dorfladen Emtmannsberg Teil des Schlosses und wird von den Bürgern der Gemeinde ehrenamtlich betrieben. Bernd Sibler betonte besonders, wie wichtig solche Gebäude und deren Instandhaltung für die ländliche Entwicklung sind. Denn den kleinen Dörfern und Gemeinden komme eine enorme Bedeutung für den Erhalt von Kultur und gesellschaftlichem Zusammenhalt zu. „Hier schlägt das fränkische Herz höher“, so der Staatsminister.

Auch die Bundestagsabgeordnete Dr. Silke Launert begrüßt die Verleihung der Denkmalschutzmedaille. „Das Schloss ist wunderschön und eine große Bereicherung für die Gemeinde und den gesamten Landkreis. Besonders freue ich mich immer über den Dorfladen, dem ich immer wenn ich hier bin, einen kleinen Besuch abstatte. Es ist wichtig, dass solche Projekte auch in Zukunft unterstützt und gefördert werden!“

Nach der Überreichung wurden die anwesenden Gäste noch durch das Schloss und den Dorfladen geführt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag