Pegnitz. Im September kam die Bundestagsabgeordnete Dr. Silke Launert auf Einladung des Pegnitzer Bürgermeisters Wolfgang Nierhoff für einen Gemeindebesuch nach Pegnitz. Zunächst trafen sich die Abgeordnete und der Bürgermeister im Rathaus, um über die aktuellen Projekte und Planungen der Gemeinde zu sprechen. Insbesondere die Planung der Hochschule für den Öffentlichen Dienst, das Eisstadion, eine P&R-Station am Bahnhof und das Schlossbergkonzept standen dabei im Fokus.
Die Abgeordnete besprach mit dem Bürgermeister, wie die zahlreichen Projekte auch durch Fördermittel des Bundes finanziert werden könnten. Launert erklärt hierzu „Es ist wichtig, Gemeinden wie Pegnitz bei Projekten zu unterstützen. Gerade in Zeiten, in denen die Großstädte immer voller werden, können kleine Städte und der ländliche Raum durch attraktive Angebote eine gute Alternative zu diesen darstellen.“

Zum Abschluss des Gemeindebesuchs besichtigten die Bundestagsabgeordnete und der Bürgermeister gemeinsam die Fläche, auf der die Hochschule für den Öffentlichen Dienst möglicherweise geplant wird. Zudem zeigte Wolfgang Nierhoff am Schlossberg, welche Projekte er dort in Zukunft noch umsetzen möchte.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag