Bayreuth. An der Spitze der Bayreuther CSU-Ortsverbände hat es bei den turnusmäßigen Neuwahlen im Januar einige Veränderungen gegeben. Dr. Silke Launert wünschte den neuen Führungskräften der beiden Ortsverbände alles Gute und bedankte sich bei allen ausgeschiedenen Mitgliedern für deren großes Engagement.

Ortsverband Bayreuth Nord: Robert Eichler löst Patrick Lindhaler ab

Den CSU-Ortsverband-Nord leitet künftig Robert Eichler als neuer Vorsitzender. Der 44-Jährige Rechtspfleger löst Patrick Lindthaler ab, der nach 14 Jahren an der Spitze des Ortsverbands nicht mehr zur Wiederwahl angetreten war. Eichler war bisher Geschäftsführer des Ortsverbandes. Zu gleichberechtigten Stellvertretern wählten die Mitglieder Julia Rogler (bislang Schriftführerin) und Thomas Brüggemann. Neue Schriftführer wurden Federico Hage und Wilhelm Schneidereit. Kassier ist Gerhard Pfalzgraf.
Sein Ziel sei es, den Ortsverband Nord wieder mehr nach außen sichtbar machen, sagte Eichler bei seiner Wahl. „Wir wollen in Zukunft unser Augenmerk noch stärker auf die Einbindung unserer Mitglieder lenken und unsere Vorstandsarbeit sichtbarer sowohl nach innen als auch nach außen gestalten.“ Außerdem möchte sich der Ortsverband verstärkt um jüngere Leute kümmern. Ziel müsse es sein, „auch junge Mitglieder und Wähler von unseren Ideen und Überzeugungen zu begeistern und diese näher ins Partei- und Politikgeschehen einzubinden“. Der Ortsverband Bayreuth-Nord hat rund 80 Mitglieder, zu ihm gehören die Stadtteile St. Georgen, Hammerstatt, Hussengut und Grüner Hügel.
Ortsverband Bayreuth-Süd: Sebastian Machnitzke löst Gabi Pastor ab

Ein neues Gesicht steht künftig auch an der Spitze des Ortsverbandes Bayreuth-Süd. Hier löst CSU-Bundeswahlkreisgeschäftsführer Sebastian Machnitzke Gabi Pastor ab. Machnitzke ist 40 Jahre, verheiratet und Vater von drei Kindern. Er ist seit vielen Jahren innerhalb der CSU und seinen zahlreichen Arbeitsgemeinschaften und Arbeitskreisen in verschiedenen Funktionen aktiv. Darüber hinaus leitet er seit 2006 als Geschäftsführer die CSU-Bundeswahlkreisgeschäftsstelle in Bayreuth.
In der Versammlung dankte Machnitzke der bisherigen Vorsitzenden Gabi Pastor für ihren langjährigen großartigen und engagierten Einsatz in der CSU und im Ortsverband, welchen sie zuletzt sieben Jahre lang als Vorsitzende geführt hatte. Für seine künftigen Aufgaben hat Sebastian Machnitzke drei Schwerpunkte genannt. An erster Stelle steht zunächst die Europawahl. Wir brauchen Europa. Europa ist unser Garant für Frieden und Freiheit, für Wohlstand, für Sicherheit und Stabilität. Aber die EU wird zu stark von der Bürokratie beherrscht. Das will die CSU mit ihrem Spitzenkandidaten Manfred Weber ändern. Zusammen mit unserer Europaabgeordneten Monika Hohlmeier müssen wir bei den Bürgerinnen und Bürgern hier viel Überzeugungsarbeit leisten und dürfen den europafeindlichen Parteien mit ihrem Populismus keinen Raum lassen.
Weiter will Sebastian Machnitzke attraktive Veranstaltungen unter anderem zu Themen, die die Menschen bewegen, durchführen. Zum Beispiel mit alleine „Rettet die Bienen“ ist es nicht getan. Was steckt hinter dem Volksbegehren? Hier gilt es erstmal genauer hinzuschauen, sich zu informieren und zu diskutieren, bevor man blind seine Unterschrift druntersetzt.
Und ein dritter Schwerpunkt ist die Kommunalpolitik. Wir müssen uns als Ortsverband aktiv an den politischen Themen in Bayreuth beteiligen. Wir dürfen uns von den Stadtoberen nicht immer alles gefallen lassen, sondern müssen ihnen deutlich vor Augen führen, wenn wieder einmal Politik jedweder Vernunft und am Bürger vorbei gemacht wird.
Bei den weiteren Vorstandswahlen wurden Daniel Frieß, Prof. Dr. Christopher Huth und Gabi Stapelfeld zu den Stellvertretern Machnitzkes gewählt. Die Kasse wird künftig von Corina Machnitzke geführt. Zu den Schriftführern bestimmten die Mitglieder Jörg Fronzke und Dominik Konther. Als Beisitzer gehören dem Vorstand weiter an: Dr. Silke Launert MdB, Stadtrat Helmut Parzen, Markus Boczek, Günther Grunwald, Brigitte Heinz, Eckard Hentes, Marcel Pastor, Angelika Schucker und Dieter Schwarz.

Ortsverband Bayreuth-Ost: Mirko Matros löst Matthias Unger ab

Mirko Matros ist neuer Vorsitzender des CSU-Ortsverbandes Bayreuth-Ost. Bei der Hauptversammlung wurde der 47-Jährige zum Nachfolger von Matthias Unger, der fünf Jahre den Ortsverband führte, gewählt. Der Ortsverband Bayreuth-Ost umfasst die Stadtteile Aichig, Colmdorf, Grunau, Laineck, Meyernreuth, Seulbitz, St. Johannis und Wolfsbach sowie die östlich der Autobahn A9 gelegenen Teile des Industriegebiets im Bayreuther Norden.
Unger war aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl angetreten. Als seinen Nachfolger hatte er selbst Matros vorgeschlagen, da er bei ihm die Ortsgruppe in guten Händen wisse. Als einer von drei stellvertretenden Vorsitzenden werde Unger den Verband zudem weiterhin unterstützen.
Als stellvertretende Vorsitzende wurden Sabine Kerner, Wolfgang Richter und Matthias Unger gewählt. Das Amt des Schatzmeisters wurde mit Volker Matros neu besetzt. Peter Bonnen, der das Amt sechs Jahre innehatte, wurde gemeinsam mit Reinhold Berger zum Kassenprüfer ernannt. Für den bis dato vakanten Posten der Schriftführerin wurde Heidi Sandner gewählt. Als Beisitzer komplettieren Elisabeth Bauriedel, Manfred Bude, Peter Faltenbacher, Axel Höhmann, Werner Keller, Karin Kolbe-Keßler, Barbara Sachs, Fritz Sommerer und Fabian Wies den Vorstand.
Der neue Vorsitzende ließ am Wahlabend auch erste Ziele verlauten. So wolle er unter anderem den Ortsverband in der Öffentlichkeit sichtbarer machen, die Verbindung zur Stadtratsfraktion stärken und ortseilspezifischen Anliegen im Rathaus wieder mehr Gewicht verleihen.

Ortsverband Bayreuth-Mitte: Claus Müller einstimmig wiedergewählt

Beim Ortsverband Bayreuth-Mitte ist der neue auch der alte Vorsitzende: Claus Müller wurde auf der gut besuchten Versammlung einstimmig wiedergewählt. In seinem Bericht hob Müller die Termine der vielen Aktionen und Themenstammtische des Ortsverbands hervor. Im Rahmen dieser Gesprächsrunden stellten sich jeweils der Bezirksrat und Fraktionsvorsitzende Dr. Stefan Specht, Dr. Silke Launert als Bundestagsabgeordnete und Gudrun Brendel-Fischer als Landtagsabgeordnete der Diskussion von Mitgliedern und interessierten Bürgern.
„Wir hatten in jedem Monat für mindestens eine Veranstaltung eingeladen“ erklärte der wiedergewählte Vorsitzende. Von den derzeit 55 Mitgliedern seien neun als Neumitglieder des vergangenen Jahres zu verzeichnen. Neben den gut besuchten Themenstammtischen erwähnte der Ortsvorsitzende insbesondere das Engagement des „Arbeitskreises Parken in der Innenstadt“. Dieser hat unter anderem über die Homepage des Ortsverbands eine Umfrage gestartet, um sich ein Meinungsbild über die Parkplatzsituation der Innenstadt zu bilden.
Neben dem Vorsitzenden wurden Jutta Bühl und Daniel Müller als stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt und Manuel Brinkmann ebenfalls als stellvertretender Vorsitzender neu gewählt. Den Vorstand ergänzen Max Kohl als Schatzmeister sowie Michael Benda als Schriftführer. Komplettiert wird der Vorstand mit einem jungen Beisitzerteam durch neun weitere Mitglieder: Christine Elflein, Benedict Lösser, Fabian Mangold, Silvana Mangold, Ludwig Pornschlegel, Ralf Rogler, Michael Schwellengreber, Nicolas Seemüller und Moritz Wagner. Der Bezirksrat und Fraktionsvorsitzende der CSU-Stadtratsfraktion Dr. Stefan Specht und die Landtagsvizepräsidentin a.D. und Bayreuther Ehrenbürgerin Anneliese Fischer wurden in die Vorstandschaft kooptiert.

Ortsverband Bayreuth-West: Stephanie Kollmer im Amt bestätigt

Bei der Jahresversammlung des Ortsverbandes Bayreuth-West wurde die Vorsitzende Stephanie Kollmer für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Kollmer, die auch bei den Europa-Wahlen im Mai kandidiert, erhielt 95 Prozent der abgegebenen Stimmen. Wiedergewählt wurden auch die stellvertretenden Vorsitzenden Norbert Bogner, Ingrid Heinritzi-Martin und Jan Röder. Das Amt des Schatzmeisters übernimmt Max Doss von Bernd Matusche, Schriftführer ist David Kuss.

Ortsverband Bayreuth-Südwest: Robert Rühl folgt auf Franz-Peter Wild

Schließlich hat auch der Ortsverband Bayreuth-Südwest einen neuen Vorsitzenden. Bei der Jahreshauptversammlung wurde Robert Rühl einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst Franz-Peter Wild ab, der das Amt aus persönlichen Gründen niederlegte.
Robert Rühl ist 28 Jahre alt, arbeitet an der Universität Bayreuth, hat hier auch Volkswirtschaftslehre studiert und macht jetzt seinen Doktortitel. Rühl ist mit 16 der JU und der CDU beigetreten. Er stammt aus Berlin. Als seine Ziele nannte er es unter anderem, eine Erneuerung durch die Einbindung der JU zu schaffen, den regelmäßigen Stammtisch weiterzuführen und in Zukunft thematisch etwas mehr festzulegen. Zudem sollen mit anderen Ortsverbänden Verbindungen geknüpft werden.
Grußworte sprachen bei der Jahreshauptversammlung neben Dr. Silke Launert auch Michael Hohl, Stefanie Kollmer und Ralf Rogler.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag