Berlin. Anlässlich der Feierstunde des Deutschen Bundestages zum 100. Jahrestag der Einführung des Frauenwahlrechtes bei der Wahl zur verfassungsgebenden Deutschen Nationalversammlung am 19. Januar 1919 erklärt die Bayreuther Bundestagsabgeordnete Dr. Silke Launert:

„Seit 100 Jahren dürfen Frauen in Deutschland wählen und gewählt werden. Das ist wirklich ein sehr guter Grund zum Feiern. Wir alle sollten uns in diesem Zusammenhang bewusst machen: Gleichberechtigung ist nicht selbstverständlich.
Zweifelsohne haben wir im Kampf für Frauenrechte bereits vieles erreicht. Nichtsdestotrotz gibt es noch einiges zu tun – vor allem weltweit, aber auch in Deutschland. Wenn wir darauf zurückblicken, was wir in der Vergangenheit alles schon geschafft haben, dann können wir hieraus die notwendige Kraft schöpfen für diejenigen Aufgaben, welche noch vor uns liegen. Grundlegend ist dabei aus meiner Sicht, jede Frau mit dem von ihr gewählten Lebensmodell zu akzeptieren.
Darüber hinaus müssen wir Frauen ermutigen, sich einzubringen und aktiv Politik zu gestalten. Dazu braucht es Vorbilder und insbesondere Menschen, die sie auf ihrem Weg begleiten und unterstützen. Die positiven Erfahrungen, die wir im Bayreuther Raum mit dieser Vorgehensweise gemacht haben, zeigen uns, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag