Berlin/Bad Berneck. Gute Nachricht für Bad Berneck. Wie die Bundestagsabgeordnete Dr. Silke Launert (CSU) mitteilt, erhält die Stadt im Landkreis Bayreuth gut 200.000 Euro an Förderung aus dem Bund-Länder-Programm „Soziale Integration im Quartier“. Das Geld ist für die Umgestaltung des Uferbereiches der Ölschnitz vorgesehen.
Für ganz Bayern stehen im Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ heuer rund 34 Millionen Euro für 38 Städte und Gemeinden zur Verfügung. Rund 5,5 Millionen fließen dabei nach Oberfranken. Neben Bad Berneck werden auch Maßnahmen in Bamberg, Gundelsheim und Litzendorf gefördert.
„Mit dieser Projektförderung unterstützen wir die Städte und Gemeinden seit 2017 bei der Aufwertung und Qualifizierung ihrer sozialen Einrichtungen und leisten so einen wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt“, erklärte Dr. Silke Launert.
Ziel des Investitionspakts „Soziale Integration im Quartier“ ist es, die Erneuerung sowie den Aus- und Neubau sozialer Infrastruktur und deren Weiterqualifizierung zu Orten des sozialen Zusammenhalts und der Integration in den Städten und Gemeinden zu unterstützen. Dafür stellt der Bund den Ländern in den Jahren 2017 bis 2020 jährlich 200 Millionen Euro als Finanzhilfe zur Verfügung. Außerdem sollen mit dem Geld, Angebote der quartiersbezogenen Integration und des sozialen Zusammenhalts geschaffen und Einrichtungen der sozialen Infrastruktur als Orte der Integration qualifiziert werden.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag