Hummeltal. Ihr neues HLF 20 hat die Freiwillige Feuerwehr Hummeltal mit einer feierlichen Fahrzeugweihe in Betrieb genommen. Mit dem neuen HLF („Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug“) hält modernste Technik Einzug in Hummeltal.
Die Freiwilligen Feuerwehren seien das beste Beispiel dafür, dass sich Menschen vor Ort einsetzen, anpacken und Initiative ergreifen, sagte Dr. Silke Launert in ihrem Grußwort. Sie bezeichnete die Feuerwehren als lebendige Gemeinschaft, ohne die unser Miteinander nicht funktionieren würde. Launert: „Ohne Sie, keine funktionierende Gesellschaft. Dafür kann man Ihnen gar nicht genug danken.“
Auch in Hummeltal hätten Menschen Verantwortung für andere übernommen und engagierten sich ehrenamtlich. Alle Aktiven würden wieder einmal beweisen, dass sie zusammenstehen und zusammen gehören. Das verdiene Wertschätzung, denn, dass sie, die Aktiven, unentgeltlich, risikobehaftet, jederzeit einsatzbereit 365 Tage im Jahr arbeiten, um andere Menschen zu retten und anderen Menschen zu helfen, das ist in unserer Zeit wirklich alles andere als selbstverständlich. „Sie tun mit Ihrer aktiven Tätigkeit mehr als ihre Pflicht, deshalb gebührt Ihnen unser aller Dank“ so Launert.
Bei der Freiwilligen Feuerwehr Hummeltal handelt es sich ja um eine relativ junge Feuerwehr. Sie wurde nach der Fusion der ehemals selbstständigen Gemeinden Creez, Pettendorf und Pittersdorf 1972 von den jeweils gleichnamigen Ortswehren gegründet.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag