Bayreuth. Die Landtagsabgeordnete und Ehrenamtsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung Gudrun Brendel-Fischer hat völlig ungefährdet den erneuten Einzug in den Bayerischen Landtag geschafft. Die 59-Jährige aus Tannenbach bei Heinersreuth setzte sich im Stimmkreis Bayreuth bei den Erststimmen mit knapp 41 Prozent der Stimmen locker gegen die Direktkandidaten der anderen Parteien und Wählervereine durch. Die zweitmeisten Stimmen errang mit fast 15 Prozent der Kandidat der Grünen, Tim Pargent. Halil Tasdelen von der SPD landete auf dem dritten Platz.
Brendel-Fischer bedankte sich in einer ersten Reaktion am Wahlabend in der Gaststätte Tierzuchtkantine in Bayreuth für die große Unterstützung, das Vertrauen und den Auftrag, die Menschen im Stimmkreis weiterhin im Landtag vertreten zu dürfen. „Dass ich trotz der uns umgebenden Turbulenzen gegenüber der 2013er-Wahl nur 1,9 Prozent der Erststimmen verloren habe, darüber freue ich mich“, sagte Brendel-Fischer.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag