Fichtelberg. - Die CSU Fichtelberg hat Sebastian Voit als Bürgermeisterkandidaten nominiert. Bei einer Enthaltung wurde der 29-Jährige ohne Gegenstimme nominiert. Voit ist unter anderem örtlicher JU-Vorsitzender und Beisitzer im JU-Kreisverband, leistete seinen Wehrdienst in Erfurt als Feldjäger, spielt Eishockey bei den „Bullheads“ in der höchsten süddeutschen Hobbyliga und trat zweimal als Veranstalter der Großveranstaltung Naturraum Fichtelsee in Erscheinung. Beruflich ist der gelernte Logistikkaufmann bei der Spedition Emons als Ausbilder für Informatikfachleute beschäftigt.
Dr. Silke Launert rief alle Beteiligten in der Gemeinde, als auch in der CSU dazu auf, nach vorne zu blicken. Bürgermeisterkandidat Sebastian Voit habe unter Beweis gestellt, dass er Mitarbeiter führen, mit Geld umgehen kann und dass er Visionen hat. Vor allem aber sei Sebastian Voit ein Kandidat, der mit Menschen umgehen kann und der seine Heimat liebt. Das habe er eindrucksvoll mit der Organisation des Naturraumfestivals am Fichtelsee unter Beweis gestellt. „Jemand, der in der Lage ist, so etwas auf die Beine zu stellen, der kann auch mehr“, so Launert.
„Es wird immer schwerer, Leute für ein Engagement zu überzeugen, vor allem in Fichtelberg“, so der CSU-Vorsitzende Siegbert Schöler. So findet sich auf der aktuellen CSU-Gemeinderatsliste kein Einziger der fünf amtierenden CSU-Gemeinderäte. Schöler konnte dem kompletten Neuanfang jedoch auch Positives abgewinnen: Die Neuen könnten „in die Irrungen und Wirrungen des Rathauses eintauchen, unbelastet von den Vorgängen, die Fichtelberg auf dieses Niveau gebracht haben“.
Das Durchschnittsalter der Gemeinderatskandidaten ist 46 Jahre. Fünf der zwölf Kandidaten sind unter 35 Jahre. Eine Frau steht auf der Liste, ein Hüttstadler, ein Berliner und der Leiter des Gemeindebauhofs.

Neuanfang in Fichtelberg (von links): die stellvertretende Kreisvorsitzende Petra Preißinger, Fichtelbergs CSU-Vorsitzender Siegbert Schöler, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Bundestagsabgeordnete Dr. Silke Launert, Bürgermeisterkandidat Sebastian Voit, die Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer, Karl-Heinz Glaser und Landratskandidat Klaus Bauer.

Die Kandidaten der CSU Fichtelberg für den Gemeinderat:
1+2: Sebastian Voit (29 Jahre), 3+4 Michael Köferl (31), 5+6 Frank Unterburger (32), 7+8 Siegbert Schöler, 9+10 Martin Nickl (50), 11+12 Martin Reichenberger (31), 13+14 Thomas Mathy (37), 15+16 Ulf Kurtz, 17+18 Marianne Steinkohl, 19+20 Sebastian Braun (29), 21+22 Erwin Jungnickl (67), 23+24 Michael Voit (58). Ersatzmann ist Josef Markhof (58).

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag