Unterleinleiter/Berlin. Gleich in der ersten Sitzungswoche nach der Sommerpause hatte die Bundestagsabgeordnete Dr. Silke Launert (CSU) 50 Teilnehmer aus Unterleinleiter zu einer dreitägigen politischen Bildungsfahrt nach Berlin eingeladen. Die Mehrzahl der Teilnehmer kam aus dem örtlichen Sportverein, ein weiterer Teil von der Kirchengemeinde und der Soldatenkameradschaft Drosendorf.
Höhepunkte der Fahrt waren ein Besuch des Bundesverteidigungsministeriums, eine Besichtigung der Stasi-Unterlagenbehörde sowie eine Diskussion mit Dr. Silke Launert in den Räumen des Paul-Löbe-Hauses. Dabei ging es unter anderem um den Verlauf einer Sitzungswoche und den Arbeitsalltag im Bundestag. Wie läuft eine Sitzungswoche ab? Was ist eine Arbeitsgruppensitzung? Was sind Ausschusssitzungen? Wie setzen sich die Ausschüsse zusammen? Diese und viele andere Fragen kamen dabei zur Sprache. Aber auch Themen, die den Teilnehmern auf den Nägeln brannten, spielten eine Rolle, wie etwa die Besteuerung von Zusatzrenten. Anschließend hatten die Gäste aus Unterleinleiter die Gelegenheit, die Kuppel des Reichstagsgebäudes zu besuchen.
Im Berliner Dienstsitz des Bundesverteidigungsministeriums, dem „Bendlerblock“ in der Stauffenbergstraße, nahm die Gruppe an einer Führung zum dortigen Ehrenmal der Bundeswehr teil. Hier wird der Soldaten und zivilen Angestellten gedacht, die ihr Leben in Folge der Ausübung ihrer Dienstpflichten für die Bundesrepublik verloren haben. Das Ehrenmal wurde in den Jahren 2008 und 2009 errichtet.
In Berlin-Lichtenberg besuchten die Teilnehmer der Bildungsfahrt die Ausstellung „Einblick ins Geheime“ der Stasi-Unterlagenbehörde. Die eindrucksvolle Schau möchte den Menschen das Archiv und seine Bedeutung begreifbar machen. Verschiedene Rundgänge gaben einen Überblick über die Themen der Dauerausstellung, boten einen exklusiven Blick in die Archivräume und eine Übersicht über die „Stasi-Zentrale".
Weitere Programmpunkte waren eine Stadtrundfahrt, die sich an politisch und historisch bedeutsamen Stationen orientierte sowie ein Besuch der Bayerischen Landesvertretung.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag