Bad Berneck. Bereits zum neunten Mal hat die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern ehrenamtlich getragene Projekte mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Der Fachbeirat Ehrenamt hatte den mit jeweils 1000 Euro dotierten Preis diesmal unter dem Motto „Weiter gehen. Missionarisch Kirche sein“ ausgeschrieben. Verliehen wurde der Ehrenamtspreis im Beisein von Dr. Silke Launert von Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner, dem Vizepräsidenten der Landessynode Walter Schnell und der Sprecherin des Fachbeirats Ehrenamt Christa Bukovics in der Bad Bernecker Dreifaltigkeitskirche.
Preisträger sind: der Familientreff Löwenzahn der Erlöserkirche in Bamberg, das Projekt Offene Kirche am Brunnenfest der Kirchengemeinde Wunsiedel, der offene kirchliche Begegnungsort „open church“ auf dem open beatz Festival der Kirchengemeinde Puschendorf sowie der moderne mehrsprachige Gottesdienst „Sunday – urban christian life in einer Bar am Münchner Ostbahnhof.
„Engagiertes Ehrenamt ist der schönste Beweis, dass Geld doch nicht die ganze Welt regiert“, sagte Regionalbischöfin Greiner bei ihrer Ansprache. Ehrenamtliche würden nicht nach Entlohnung fragen, sondern unentgeltlich Lebenszeit einbringen, weil es für sie schön ist und Sinn stiftet. „Liebe zu Gott und zu den Menschen wirkt in manchen Menschen stärker als die Anziehungskraft des Geldes“, so Greiner. „Das macht Hoffnung für diese Welt, dass es solche Menschen gibt.“
Für die musikalische und für die kabarettistische Umrahmung bei der Feierstunde in Bad Berneck sorgten der Gospelchor Warmensteinach sowie Pfarrer Hannes Schott mit einigen Kollegen aus Bayreuth.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag