Berlin. Die oberfränkische Bundestagsabgeordnete und Obfrau für die Unionsfraktion im Ausschuss für Familie, Frauen, Senioren und Jugend Dr. Silke Launert weist auf das neue Bundesprogramm "Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher" des Familienministeriums hin:
„Ich freue mich, dass wir künftig die Länder bei der Bewältigung des Fachkräftemangels in der Kindertagesbetreuung unterstützen. Wer selbst kleine Kinder hat, weiß, dass in den Kindertageseinrichtungen und Krippen immer häufiger Fachkräfte fehlen. Dann bleibt zu wenig Zeit für die individuelle Betreuung der Kinder. Mit dem Programm fördert der Bund deshalb in den nächsten Jahren insgesamt 5000 Ausbildungsplätze.
Für die Teilnahme an dem Programm können sich Träger von Kindertagesstätten bewerben und eine Förderung von bis zu 37.440 Euro pro Auszubildendem erhalten. In sechs Bundesländern ist das Interessensbekundungsverfahren bereits gestartet. Die weiteren sechs Bundesländer, darunter auch Bayern werden in Kürze folgen. Weitere Informationen sowie die Teilnahmeunterlagen finden Sie unter: www.fruehe-chancen.de.
Die zusätzlichen Mittel werden hier genau an der richtigen Stelle eingesetzt. Denn nur, wenn wir die Arbeitsbedingungen für Erzieherinnen und Erzieher nachhaltig verbessern, werden wir diesen wertvollen und verantwortungsvollen Beruf wieder attraktiver machen. Von den Fördermitteln können auch Träger von Kindertageseinrichtungen im Bundeswahlkreis Bayreuth/Forchheim profitieren!“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag