„Ich freue mich, dass wir diese Woche im Deutschen Bundestag durch eine Grundgesetzänderung die Grundlage dafür geschaffen haben, dass der Bund künftig finanzschwache Kommunen bei der Sanierung von Schulbauten unterstützen kann. Der 2015 eingerichtete Kommunalinvestitionsförderungsfonds wurde hierzu bereits um weitere 3,5 Milliarden Euro aufgestockt.

Die zusätzlichen Mittel werden hier genau an der richtigen Stelle eingesetzt. Denn gerade in finanzschwachen Kommunen herrscht im Bereich der Schulinfrastruktur schon viel zu lange Sanierungsstau. Und das obwohl in unseren Schulen die Grundlage für den Wohlstand für morgen gelegt wird. Die Gelder sollen für die Sanierung von Klassenzimmern, Turnhallen und Schulgebäuden genutzt werden. Von den Fördermitteln könnten künftig auch finanzschwache Kommunen im Bundeswahlkreis Bayreuth/Forchheim profitieren!“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag