Bayreuth. Mit einem zünftigen Bockbierfest hat das Bayreuther Brauhaus den offiziellen Bockbieranstich auf dem Herzogkeller gefeiert. Für einen unterhaltsamen Abend sorgten Reinhold Hartmann als „Bruder Heiner“ mit seiner Bierpredigt sowie der bayernweit bekannte Radiomoderator und Kabarettist Matthias Matuschik, der schon beim Bratwurstgipfel im Mai in Pegnitz mit von der Partie war. In der Tradition des Derbeckens hielt „Bruder Heiner“ einmal mehr den anwesenden Mandatsträgern und Promis den Spiegel vor. Matthias Matuschik, bekannt durch seine Bayern-3-Radio-Show, gab eine Art „Best of“ seiner bisherigen Kabarettprogramme zum Besten. Dabei knüpfte der gebürtige Weidener auch immer wieder an aktuelle Themen an. Traditionelle Klänge im zeitgemäßen Gewand gab es vom Freien Fränkischen Bierorchester, für die Moderation sorgte Siggi Stadter. Als saisonale Bierspezialität gibt es den Bayreuther Bock nur wenige Wochen in Gastronomie und Handel in und um Bayreuth.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag