Medien erfüllen grundlegende Funktionen in unserem politischen System. Deswegen ist mir eine konstruktive Zusammenarbeit mit der Presse sehr wichtig – in Berlin genauso wie in meinem Wahlkreis.

Pressekontakt

Bitte richten Sie Ihre Presseanfragen bei bundespolitischen Themen an mein Berliner Büro und bei wahlkreisrelevanten Anfragen an mein Wahlkreisbüro.

Berliner Büro:
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
030 / 22 779 345
silke.launert@bundestag.de

Wahlkreisbüro:
Eduard-Bayerlein-Straße 5, 95445 Bayreuth
0921 / 76 43 0-25
silke.launert.ma03@bundestag.de

Pressefotos


  1. Die angebotenen Bilder dürfen für redaktionelle Zwecke von der akkreditierten Presse sowie von CSU-Verbänden und deren Vereinigungen genutzt werden.
  2. Die Verwendung durch andere Parteien, deren Organe bzw. Vereinigungen oder durch deren Beauftragte ist untersagt.
  3. Die Verwendung auf privaten Webseiten oder Blogs bedarf der expliziten Genehmigung.
  4. Die Bilder dürfen nicht für satirische oder diffamierende Zwecke verwendet werden.
  5. Als Quelle ist stets: “www.silke-launert.de” sowie “Foto: (z.B. Hof Fotograf)” anzugeben.
  6. Es wäre sehr freundlich, wenn Sie uns beim Abdruck in Printmedien ein Belegexemplar zusenden könnten. Bei Onlineveröffentlichungen erbitten wir eine kurze Mail.

Pressemitteilungen

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur übergibt Förderbescheide für den Breitbandausbau an die Stadt Bayreuth und die Gemeinde Pretzfeld

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Norbert Barthle, MdB hat in Berlin Förderbescheide für Mittel aus dem milliardenschweren Bundesprogramm für superschnelles Breitband überreicht. Darunter waren auch Förderbescheide für die Stadt Bayreuth und die Gemeinde Pretzfeld, die Dr. Silke Launert MdB stellvertretend in Empfang genommen hat.

Bund fördert Schulen in finanzschwachen Kommunen!

Diese Woche hat der Deutsche Bundestag den Weg frei gemacht für eine Neuordnung der Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern. Dazu erklärt die oberfränkische Bundestagsabgeordnete und ordentliches Mitglied im Ausschuss für Familie, Frauen, Senioren und Jugend Dr. Silke Launert: